Donnerstag, 19. Januar 2017

{Yummy} Schnelle Frühstücksidee

Hallo, ihr Lieben!
Ich komme im Moment gefühlt zu gar nichts mehr außer lernen, schlafen und essen, und deshalb hat das Einzige, was ich im Moment zeigen kann, auch immer etwas mit Essen zu tun ;)

Heute ist es mal wieder ein ganz schnelles Frühstück, das schnell geht und trotzdem nicht einfach "nur" aus Brot und Marmelade besteht ;)


Das Rezept an sich ist eigentlich kein richtiges Rezept.
Ich habe hier als Grundlage wieder Naturjoghurt genommen und dazu gab es den Apfelkompott, den ich hier auch schon gezeigt habe und der ganz einfach in der Mikrowelle zu machen ist.

Dazu gab es Schokotropfen - ich meine, Schokolade geht immer, der? ;)


Ich freue mich schon darauf, wieder frisches Obst wie Erdbeeren und Co. zu essen... Aber bis dahin dauert es ja noch ein Weilchen.

Ich wünsche euch eine wundervolle Restwoche und schicke diesen Post jetzt erstmal zu Rums.
Ganz liebe Grüße

Sonntag, 15. Januar 2017

{Nervennahrung} Apfel-Banane-Müsliriegel mit Chia-Samen

Hallo, ihr Lieben!
Morgen ist schon wieder Monatg, ich bin mitten in der Prüfungsphase meines ersten Semesters an der Uni, das Wetter ist sowieso seit Tagen eine Katastrophe und ich war definitiv schon mal entspannter unterwegs ;)
Und seien wir mal ehrlich, ich habe auch schon gefühlt ewig nichts mehr gepostet - aus genau diesen oben genannten Gründen .

So, und was braucht man, um das alles "zu überstehen"? Genau, Nervennahrung! Und deshalb habe ich mal wieder etwas ausprobiert.
Und zeige euch heute ein Rezept für Apfel-Bananen-Müsliriegel mit Chiasamen.


Ich bin ja schon seit längerem ein Riesenmüsli-Fan und kann gar nicht mehr ohne. Ich liebe es mit Milch und Joghurt, aber auch in Kuchen und Co. habe ich mittlerweile schon einige Male Müsli verwendet.
Und ganz besonders mag ich mittlerweile selbstgemachte Müsliriegel.
Müsliriegel sind der perfekte Snack für zwischendurch, gerade wenn es zum Beispiel in der Uni mal schnell gehen muss.

Die gekauften Riegel sind mir allerdings oft viel zu süß, und deshalb ist Selbermachen eine echte Alternative ;)


Vor allem ist es auch supereinfach und man kann sein jeweiliges Lieblingsmüsli verwenden.
Ich habe hier mein absolutes Lieblingsmüsli von MyMüsli (das Apfel-Mandel-Granola) genommen, aber es geht natürlich auch jedes andere Müsli.



Für dieses Rezept braucht ihr:
  • 200g eures Lieblingsmüslis
  • 50g Mehl
  • 1 Banane
  • 1 Apfel oder 2 EL Apfelmus
  • 3 TL Honig
  • 50 ml Milch
  • 1/2 Tl Backpulver
  • 2 El Chiasamen
  1. Den Backofen auf 180° Umluft vorheizen
  2. Die Banane mit einer Gabel zerdrücken, Müsli, Mehl, Honig, Milch, Backpulver und Chiasamen dazugeben
  3. Wenn ihr keinen Apfelmus habt, könnt ihr mit meinem Rezept für Apfelmus aus der Mikrowelle superschnell aus einem Apfel Apfelmus machen. Das Apfelmus dann auch zu den restlichen Zutaten hinzugeben
  4. Alle Zutaten zusammen vermischen
  5. Die Müslimasse entweder in eine Silikonform mit kleinen Figuren drücken oder auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech zu Rechtecken formen
  6. Bei 180° im Backofen für 20 Minuten backen
Fertig!
Es geht wirklich superschnell und ich mag die Müsliriegel sehr als Snack für zwischendurch.

Meinen Freundinnen aus der Uni habe ich auch welche mitgebracht, da wir zusammen lernen (so viel zur Prüfungsphase...) und ich es perfekt finde, wenn man gerade ein kleines Tief hat.




Ist es bei euch auch gerade so stressig? Ich hoffe doch nicht ;)
Ich wünsche euch eine wundervolle Woche!
Ganz liebe Grüße

Sonntag, 8. Januar 2017

{Frühstücksidee} Chiapudding mit Mikrowellen-Apfelkompott

Hallo, ihr Lieben!
Wer mir ein bisschen folgt (oder zumindest meinen letzten Post gelesen hat), weiß, wie sehr ich es liebe, mit der Mikrowelle "zu kochen" :)
Alles geht so schnell in der Mikrowelle und man kann perfekt auch kleine Portionen zubereiten.

Und genau um eine kleine Portion geht es heute. Ich habe nämlich mal wieder eine Frühstücksidee für euch.
Mittlerweile bin ich ein großer Fan von Chiasamen. Und besonders gerne esse ich Chiapudding. Und weil Chiapudding alleine etwas fade schmeckt, habe ich ihn etwas erweitert.
Und zwar um einen superleckeren Apfelkompott aus der Mikrowelle! (Ihr seht, hier schließt sich der Kreis zu der Mikrowellenliebe)


Das Frühstück ist zwar nicht das fotogenste, dafür unglaublich lecker :)

Es ist übrigens immer sehr lustig, wenn ich etwas neues ausprobiere. Ich laufe dann meistens im Schlafanzug durchs ganze Haus, von der Küche zum aufgebauten "Fotostudio" und wieder zurück.

Dann habe ich zum Beispiel den Zimt vergessen und laufe nochmal zurück.
Bis ich wirklich mal zum Frühstücken komme, dauert es etwas :)
Und deshalb kann ich sowas auch nur machen, wenn ich morgens Zeit habe. Ansonsten liebe ich zwar solche Frühstücksideen auch, allerdings nur solange ich sie eben nicht mehr fotografieren muss.


Für dieses Rezept braucht ihr:
60g Chiasamen
100ml Milch
1 mittelgroßen Apfel (je weicher desto besser)
2 gestrichene TL Zucker
1/2 TL Zimt

  1. Den Chiapudding sollte man am besten am Vorabend vorbereiten, geht auch wirklich ganz schnell. Dafür einfach die Chiasamen und die Milch zusammen in ein Gefäß schütten, gut umrühren und anschließend über Nacht in den Kühlschrank stellen
  2. Am Morgen dann den Apfel schälen und in kleine Stücke schneiden. Den Apfel in ein mikrowellenfähiges Gefäß geben. Den Zucker und den Zimt über die Apfelstückchen geben und gut vermischen
  3. Die Äpfel bei 700 Watt etwa 2-3 Minuten in die Mikrowelle stecken, sodass sie schön weich werden. Wer mag, kann die Äpfel dann pürieren, ich habe sie nur mit einer Gabel zerdrückt. Das geht super, da sie so weich sind.
  4. Den Kompott auf den Chiapudding geben.

Voila, guten Appetit!

Der Apfelkompott ist auch perfekt für andere Desserts oder Frühstückideen - ich kann mir zum Beispiel super Waffeln dazu vorzustellen.

Ich weiß, ich habe schon ganz oft gefragt, aber da ja immer neue Leute dazukommen, frage ich es nochmal: Was ist euer Lieblingsfrühstück? Und was haltet ihr von den "Trendsamen Chia"?

Ich wünsche euch einen wundervollen Tag, hoffentlich nicht mehr ganz so kalt ;)

Ganz liebe Grüße


Freitag, 6. Januar 2017

Winterwonderland

Hallo, ihr Lieben!
Ich bin eigentlich nicht so der Winterfan, um ehrlich zu sein. Auch bei Schnee kann ich im Gegensatz zu anderen oft nicht in Begeisterungsstürme ausbrechen (außer es würde mal wieder weiße Weihnachten geben).

Aber was ich wirklich liebe ist der Frost. Den kann man so herrlich fotografieren, und alles sieht immer so magisch aus.
Und deshalb muss ich euch jetzt mal ein Bild zeigen, das heute morgen entstanden ist.


Ich weiß, es ist reichlich spät für den Foto-Freitag - aber ich bin noch pünktlich ;)

Im Moment träume ich von einem Makroobjektiv, um solche Fotos machen zu können. Mein Foto gefällt mir aber trotzdem.

Was haltet ihr von dem Wetter im Moment? Mögt ihr diese Kälte?
Ganz liebe Grüße

Montag, 2. Januar 2017

5-Minuten-Pizza aus der Mikrowelle

Hallo, ihr Lieben !
Wir fangen das neue Jahr gleich mal richtig an - und zwar mit einem ganz schnellen Pizza aus der Mikrowelle mit der ihr auch super die Reste von Silvester verbrauchen könnt!
Ich liebe es ja mit derMikrowelle zu "kochen", ich mache zum Beispiel wahnsinnig gerne Tassenkuchen oder auch Waffeln in der Mikrowelle und habe euch auch hier schon einige Rezepte gezeigt.
Auch für auf die schnelle etwas aufwärmen mache ich ganz häufig, weil es eben so schnell geht.

Und als ich jetzt gelesen habe das man mit der Mikrowelle auch Pizza machen kann, musste ich es einfach mal ausprobieren. Versteht sich ja von selbst, oder? ;) Wer mag denn schon keine Pizza?



Das Rezept ist auch ziemlich einfach, und lässt sich super abwandeln was die Zutaten angeht.
Ich habe diese Version jetzt mit Mais und Würstchen gemacht - perfekt wenn man zum Beispiel noch die Reste vom Silvester-Raclette aufbrauchen will. Es geht also auch Lachs, Schinken mit Ananas, Gemüse,....

Ihr braucht für den Teig für eine Portion:

4EL Mehl
2TL Backpulver
1TL Olivenöl
1 Prise Salz
3EL Milch

Die Zutaten verrührt ihr gut. Wenn er zu klumpig ist, solange Milch nachschütten, bis er sich zu einer einheitlichen Masse verrühren lässt. Der Teig ist etwas klebrig, aber das ist nicht schlimm.
Jetzt füllt ihr den Teig in eine mikrowellengeeignete Form, es ging zum Beispiel auch eine flache Tasse oder wenn ihr habt eben so eine kleine Auflaufform wie bei mir. Darauf verteilt ihr den Teig.

Anschließend kommt die Tomatensoße. Wenn ihr habt, könnt ihr einen Teelöffel Tomatensoße nehmen, es geht aber auch super Tomatenketchup.

Jetzt kommt der Belag. Ihr nehmt einfach was ihr wollt - wie schon gesagt ist die Pizza super für die Resteverwertung.
Ich habe ein kleines Wiener Würstchen genommen und einen Esslöffel Mais. Und anschließend noch einen großen Teelöffel geriebenen Käse.

Die Pizza kommt jetzt bei 700Watt für ca.3-4 Minuten in die Mikrowelle und fertig!


Ich muss sagen, ich liebe die Pizza jetzt schon weil es wirklich so schnell geht und man nicht viel braucht.
Klar, Würstchen und Mais ist jetzt nicht so der typische Pizzabelag - aber lecker war es auf jeden Fall!

Ich wünsche euch ein wundervolles Jahr 2017!
Ganz liebe Grüße

Sonntag, 1. Januar 2017

Schweinchen-Cupcakes zu Silvester

Hallo, ihr Lieben!
Frohes neues Jahr euch allen!
Es ist unglaublich, wie schnell die Zeit vergeht. Jetzt haben wir schon 2017 und es ist so viel passiert im letzten Jahr.
Und damit 2017 ein wundervolles Jahr wird habe ich für Silvester kleine Glücksschweinchen gebacken - Glück kann man schließlich nie genug haben, oder? ;)


Ich fand die Idee mit den kleinen Schweinchen so niedlich, dass ich es auch unbedingt mal ausprobieren musste.
Der Teig ist ein ganz normaler heller Teig, ihr könnt also einfach euren Lieblingsteig nehmen.
Das Topping besteht aus einfachem Zuckerguss, den ich mit Lebensmittelfarbe rosa gefärbt habe.
Und verziert habe ich die kleinen Schweinchen mit Zuckeraugen und Schokofarbe.


Was haltet ihr von meinen kleinen Schweinchen?
Und hattet ihr ein schönes Silvester?
Ich wünsche euch eine wundervolles Jahr 2017! Genießt die Zeit :)

Ganz liebe Grüße

Freitag, 30. Dezember 2016

Lieblingscocktail - ganz einfach und ohne Alkohol

Hallo, ihr Lieben!
Ja, Weihnachten ist vorbei und es ist immer schon so gleich Silvester - also muss man meistens von festlicher Stimmung in Partystimmung kommen, noch schnell wieder alles einkaufen, was über die Feiertage nicht möglich war und schon sind die meisten Leute wieder im Stress - im Silvester-Stress!

Da muss noch schnell geklärt werden, wie und wo man jetzt schlussendlich feiert, wer was mitbringt, wer alles kommt und so weiter ....  Denn vor Weihnachten hat sich ja niemand so wirklich Gedanken gemacht ;)

Ich bin eigentlich nicht so der Silvester-Typ, was vor allem auch daran liegt, dass ich einen Abend bei gutem Essen einer Partynacht tausendmal vorziehe ;)
Aber da zu einem Abend mit Freunden (sei es jetzt an Silvester oder an anderen Tagen) oft auch Cocktails dazugehören, habe ich hier mal einen meiner Lieblingscocktails für euch - alkoholfrei und super einfach!



Ich liebe fruchtige Cocktails, und dieser hier ist eine ganz einfache Mischung aus Basis von Orangensaft.
Außerdem liebe ich die Farbverläufe in dem Cocktail, ist auf dem Foto nicht ganz so gut zu erkennen wie in echt. Wobei es natürlich in einem hohen schlanken Glass auch nochmal ganz anders wirkt ;)


Ihr braucht:
200ml Orangensaft
50ml Grapefruitsaft
1EL Johannisbeersirup

Die Säfte schüttet ihr in ein Glas und gebt als letztes den Sirup hinzu, so entsteht der tolle Farbverlauf.

Schmeckt superfruchtig, man braucht nicht viel und es ist wirklich ganz einfach, da man nichts groß mixen muss oder ähnliches.

Natürlich lässt sich jetzt darüber streiten, ob das schon als Cocktail zählt - ist schließlich eine "Saftmischung" habe ich mal gehört ;) Aber ich liebe den Geschmack, also passt das :)

Wie feiert ihr Silvester? Seid ihr begeisterte Silvester-Fans oder geht euch das Geböllere und der Lärm auf den Keks?
Und habt ihr irgendwelche Rezepte oder Traditionen, die ihr immer wieder macht?
Ich liebe ja zum Beispiel Raclette an Silvester :)


Ich wünsche euch auf jeden Fall eine wunderschöne letzte Woche im Jahr 2017 und hoffe, ihr kommt gut ins neue Jahr!

Ganz liebe Grüße
Verlinkt bei Kreativ durcheinander